Achsträgervorrichtung (Axle Carrier Fixture, ACF)

Achsträgervorrichtung (Axle Carrier Fixture, ACF)

Genaue Nachbildung realer Randbedingungen für Achs- und Lenkungsbaugruppen zur Entwicklung neuer Fahrwerkssysteme, bevor vollständige Fahrzeugprototypen verfügbar sind. ACF-Systeme sind für die nahtlose Integration in eine Vielzahl von Prüfsystemen konzipiert. Sie werden von einer Basisintegration (nur mechanisch) bis hin zu einer voll ausgestatteten Integration konfiguriert, einschließlich vieler Optionen, die auf spezielle Kundenanforderungen zugeschnitten sind.

Anwendungen

  • Einstufung von Subsystemen
  • Benchmarking
  • Modellverifizierung
  • Einstellung und Abstimmung und Bewertung

Prüfkörper

  • Überrollbügelsysteme und Komponenten

Wichtige Produktmerkmale

Integriert/synchronisiert

Entwickelt für die nahtlose Integration in MTS K&C-Systeme, Flat-Trac Roadways und Prüfsysteme anderer Anbieter

Vielseitig

Ideal für die Prüfung von Motor-/Getriebehilfsrahmen und Aufhängungssystem-, Lenkungs-, Bremssystem- und Überrollbügelkomponenten

Innovative Technologie

Mit der optionalen Human-Input-Baugruppe kann das System zur Gewinnung einer subjektiven Bewertung der Komponenten der Achs- und Lenkungsbaugruppe verwendet werden

Schnellere Prüfung

ACF-Systeme können in Hybrid-Simulationen integriert werden, um den Nutzen des Prüfsystems bis in die frühen Phasen der Fahrzeugentwicklung zu erweitern

Übersicht über die technischen Daten

Achsträgervorrichtung

ACF-Basiskonfiguration zur Messung der kinematischen Durchbiegung und der Nachgiebigkeit (K&C) von Fahrzeugaufhängungen und Lenkungen auf einem K&C-System

  • Abgebildete 2-achsige Version, auch als 1-achsige Konfiguration erhältlich
  • Universal Specimen Attachment Interface als Schnittstelle zur Prüflingshalterung, um mechanische Randbedingungen eines realen Fahrzeugs zu erzeugen
  • Vertikale Höhenverstellung zur Einstellung des korrekten Achslastzustandes vor der Prüfung
  • Hochsteifes Design zur präzisen Messung der K&C-Eigenschaften
  • Optionale Lenkeingabebaugruppe zur Bereitstellung der Lenkeingabe des Fahrers in das Lenkungs-Subsystem
  • Optionale mehrachsige Kraftmessdosen an jedem Aufhängepunkt
  • Optionale Fahrzeugbus-/ECU-Integration für semiaktive oder aktive Komponenten
  • Optionale Integration mit der MTS mHIL Hybrid Simulation Technology, um eine Fahrzeugbewertung mit nur einem Achs-Subsystem zu ermöglichen
Achsträgervorrichtung

ACF-Basiskonfiguration zur Messung der kinematischen Durchbiegung und der Nachgiebigkeit (K&C) von Fahrzeugaufhängungen und Lenkungen auf einem K&C-System

  • Abgebildete 1-achsige Version, auch als 2-achsige Konfiguration erhältlich
  • Universal Specimen Attachment Interface als Schnittstelle zur Prüflingshalterung, um mechanische Randbedingungen eines realen Fahrzeugs zu erzeugen
  • Vertikale Höhenverstellung zur Einstellung des korrekten Achslastzustandes vor der Prüfung
  • Design mit hohem Frequenzgang, das die Eingangskapazität des DK&C-Systems für eine genaue dynamische Charakterisierung übersteigt
  • Optionale Lenkeingabebaugruppe zur Bereitstellung der Lenkeingabe des Fahrers in das Lenkungs-Subsystem
  • Optionale mehrachsige Kraftmessdosen an jedem Aufhängepunkt
  • Optionale Fahrzeugbus-/ECU-Integration für semiaktive oder aktive Komponenten
  • Optionale Integration mit der MTS mHIL Hybrid Simulation Technology, um eine Fahrzeugbewertung mit nur einem Achs-Subsystem zu ermöglichen
HRW mit ACF

Vollständige ACF-Konfiguration zur Bewertung der Fahreigenschaften von Fahrzeugaufhängungen und Lenkungen auf einem Handling Roadway System (HRW)

  • Abgebildete 1-achsige Version, auch als 2-achsige Konfiguration erhältlich
  • Universal Specimen Attachment Interface als Schnittstelle zur Prüflingshalterung, um mechanische Randbedingungen eines realen Fahrzeugs zu erzeugen
  • Vertikal- und Rollbewegungssystem zur Eingabe von Körperbewegungen
  • Lenkeingabebaugruppe zur Bereitstellung der Lenkeingabe des Fahrers in das Lenkungs-Subsystem
  • Bremsbetätigungsbaugruppe zur Bereitstellung von Bremseingaben des Fahrers in das Teilsystem Bremse
  • Mehrachsige Kraftmessdosen an jedem Aufhängepunkt
  • Unabhängiges Datenerfassungssystem zur Erfassung aller Proben- und ACF-Aufnehmerdaten
  • EPS-Stromversorgung und Fahrzeugbus-Integration für EPS-Lenkungs-Subsystem
  • Integration mit der MTS mHIL-Hybrid-Simulationstechnologie, um eine Fahrzeugbewertung mit nur einem Achs-Subsystem zu ermöglichen

Zugehörige Produkte, Teile oder Zubehör

Kontaktieren Sie noch heute einen MTS-Vertreter

Möchten Sie ein Angebot oder benötigen mehr Informationen? Wir helfen Ihnen gern.

Angebot anfordern

Ressourcen

 
Microsite

Labor für Fahrzeugdynamikprüfungen

Höhere Wiedergabetreue – tiefere Einblicke – schnellere E…