Reaktionskonvergenz des Hybridsystems bei kompletten Fahrzeugen

Hybrid-Simulation: Reaktionskonvergenz des Hybridsystems bei kompletten Fahrzeugen

Hybrid Simulation Response Convergence (HSRC) kombiniert virtuelle Reifen und digital gescannte Straßenoberflächen mit einem physischen Fahrzeug auf einem Standard 329-Straßensimulator, um hochgenaue Straßenbelastungssimulationen zu erstellen. Das iterative HSRC-Verfahren kann verwendet werden, um Belastungen für Dauerhaltbarkeitsprüfungen am Gesamtfahrzeug effizient im Labor zu erzeugen, ohne dass instrumentierte Prototypen über Prüfgelände fahren müssen.

Anwendungen

  • Dauerhaftigkeitsprüfung bei Lastgenerierung

Prüfkörper

  • Komplettes Fahrzeug

Wichtige Produktmerkmale

Schnellere Prüfung

Laborbasierte HSRC komprimiert die Zeitpläne für die Fahrzeugentwicklung, indem die zeitaufwändige, konventionelle Erfassung von Fahrwiderstandsdaten (RLDA) auf dem Prüfgelände ersetzt wird

Innovative Technologie

MTS leistet weiterhin Pionierarbeit bei der Integration von physischen Testkomponenten und Computermodellen, um neue Effizienzen zu realisieren und Kosten und Markteinführungszeiten zu reduzieren

Kostengünstig

Das iterative HSRC-Verfahren kann mit einem Standard-Straßensimulator Modell 329 und FlexTest-Steuerungen durchgeführt werden, es sind keine speziellen Echtzeitfunktionen erforderlich

Unübertroffenes Know-how

Die Mitarbeiter und F&E-Ingenieure von MTS arbeiten aktiv mit Branchenpartnern auf der ganzen Welt zusammen, um den Nutzen und die Effektivität zahlreicher iterativer und hybrider Echtzeit-Simulationsansätze zu beweisen

Fallstudien

Übersicht über die technischen Daten

HSRC
 

Hybrid System Response Convergence (HSRC) ist ein von MTS entwickeltes iteratives Verfahren, das die hybride Simulation für komplexere Anwendungen mit hoher Bandbreite praktikabel macht, bei denen der Einsatz eines sequentiellen, iterativen Offline-Verfahrens erforderlich ist.

 

Dauertest Lastgenerierung

Diese Anwendung der HSRC-Technik kombiniert ein im Simulator montiertes Testfahrzeug mit virtuellen Reifen und gescannten digitalen Straßenoberflächen, um ein digitales, dreidimensionales Testgelände zu schaffen, über das die Testfahrzeuge "gefahren" werden können, um Brems- und Manövriervorgänge zu simulieren.

  • RPC-Iterationsprozesse koordinieren die Dynamik zwischen dem physischen und dem virtuellen System, um eine Kraft- und Bewegungslösung zu finden, die beide gleichzeitig befriedigt.
  • Sequentielle Iterationen ergeben Testfahrtdateien, die nachweislich gut mit tatsächlichen Straßenlastmessungen korrelieren
  • Eliminiert die Notwendigkeit eines Prototyps, einer Teststrecke oder eines umfassenden digitalen Modells 
  • Ermöglicht die Generierung von genauen Haltbarkeitstest-Streckenlasten ohne einen instrumentierten Prototyp, ein Testgelände oder ein umfassendes digitales Modell 
  • Iterativer Prozess erfordert keinen Betrieb der Systemkomponenten in Echtzeit; arbeitet mit Standard-Prüfsystemen und bestehenden Fahrzeugmodellen

Zugehörige Produkte, Teile oder Zubehör

Kontaktieren Sie noch heute einen MTS-Vertreter

Möchten Sie ein Angebot oder benötigen mehr Informationen? Wir helfen Ihnen gern.

Angebot anfordern

Ressourcen

 
Artikel

Die Anfänge von RPC mit Dr. Glen Grenier

Interview mit dem Pionier der Lebensdauerprüfung über den Au…

 
Microsite

Neuigkeiten rund um RPC Connect

Kritische Übergangsupdates und Benutzerinformationen

 
Microsite

Labor für Langlebigkeitsprüfungen

Werkzeuge zur Optimierung von Produktivität und Effizienz…